Home

 

Posie-Album-Gedichte

 

 

 

 

Seine Freud in der Freude des anderen

              finden zu können,

das ist das Geheimnis des Glücks.

 

 

 

 

Was der Welt am meisten  fehlt,

               sind Menschen ,

die sich mit den Nöten anderer beschäftigen.

 

 

 

 

Haß bringt die Menschheit nicht vorwärts,

aber er gedeiht hierzulande und in

anderen Breiten wie Unkraut.

Man muß  sich bücken und ihn mit Liebe

                     jäten.

 

 

Glücklich, wenn die Tage fließen,

wechseln zwischen Freud und Leid,

zwischen Schaffen und Genießen,

zwischen Welt und Einsamkeit.